· 

5-Das „eingefangene“ Herbst-Motiv

 

Kastanien, bunte Blätter, Pilze, farbige Wälder, … – es gibt so viele herbstliche Motive!

 

Vor 3 Tagen war ich in der Stadt Saarbrücken unterwegs und habe mit dem Handy ein Motiv festgehalten, das eigentlich aus zwei Bestandteilen überlagert ist: Gitterstäbe und herbstliche farbige Blätter. Zudem besteht jeder Bestandteil aus Mustern, die sich wiederholen (Gitterstab, Blatt). Ein Muster ist eine statische Struktur, die man durch ein erneutes identisches Auftreten erkennen kann.

 

Wer erkennt ein Motiv und wenn ja welches?

Nur wenn die Menge der Bildelemente (Gitterstäbe und Blätter) einen „anregenden“ Zusammenhang liefern sieht man ein Fotomotiv (wie z.B.: der „eingefangene“ Herbst). Man sieht, dass hier eine subjektive Interpretation vorgenommen wurde. Eventuell sieht ein anderer nur die Blätter und stellt fest, dass die Stäbe stören oder etwas extremer (so empfinde ich das), man sieht nur die Stäbe. Ich empfehle immer zuerst das Foto anzusehen und dann den Titel zu lesen, um erstens unbeeinträchtigt betrachten zu können und zu interpretieren und zweitens zu prüfen, ob sich bestimmte Sichtweisen decken.

 

 

Ich zeige zunächst die Originalaufnahme und berichtete anschließend wie ich diese erarbeitet habe:

 

 

Die Handy-Aufnahmedaten lauten:

1/193 s, Blende 1,9 , ISO 40, f 27 mm

 

Wie habe ich das Handy-Foto bearbeitet?

1. Ich habe den Zuschnitt von ursprünglich 4608:3456 auf ein Standard-Verhältnis von 3:2 angepasst.

2. Die Bildgröße habe ich von 72dpi auf 300dpi hochgerechnet (in Photoshop: via  <Strg><Alt><i>).

3. Mit perspektivischer Transformation habe ich das Motiv „zurecht gerückt“.

4. Mit dem Photoshop-Plugin Nik Collection habe ich dem Foto mit dem Filter „Tiefe 1“ HDR-Struktur gegeben und es farblich herausgearbeitet.

5. Mit „unscharf maskieren“ habe ich das Foto dann nachgeschärft. Wenn man die Ebene vorher in ein Smartobjekt umwandelt kann man nachher einfach in den Filter zurückkehren und nachregulieren.

 

 

Bearbeitete Aufnahme:

 

 

Ist das ein interessantes Motiv? Was denkt Ihr über das erarbeitete Ergebnis? Was würdet Ihr anders machen?

 

Ich bin auf Eure Antworten gespannt.

 

Bis zum nächsten Mal …

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0