· 

Spieglein, Spieglein an der Wand ...

 

 

Für einen Wettbewerb "reflection" habe ich einige Fotos zur Auswahl zum Einreichen.  Wie und warum ich genau diese Auswahl getroffen habe erzähle ich heute in diesem Beitrag.

 


 

 

Zunächst habe ich für diesen Blog eine Vorauswahl von 10 Fotos getroffen damit es nicht zu unübersichtlich wird.

 

Der Wettbewerb hat außer dem Thema Spiegelung keine weiteren Einschränkungen.

 

Nun muss ich mir überlegen, was denjenigen (quasi meine Kunden, die ich aber nicht kenne), die meine Fotos bewerten am besten gefallen könnte. Das müssen nicht die Fotos sein, die mir zusagen. Sind die „Bewerter“ Profis, so ist mit Sicherheit fotografische Perfektion ein wichtiges Kriterium. Ist es eher eine Massenbewertung in sozialen Netzen, so entscheidet öfters der Geschmack und manchmal auch der kulturelle Hintergrund. Ich kenne die „Entscheider“ nicht und vermute eine Gruppe die zwischen den eben beschriebenen Positionen liegt.

 

Die ausgewählten Fotos unterscheiden sich nicht nur durch die Motive sondern auch durch die Maße. In Social-Media-Systemen werden gerne quadratische Fotos gezeigt.

 

Welche Arten von Spiegelungen könnten gefallen? Im Wasser, im Fluß, in einer Pfütze, auf einem glatten Boden, an glatten Gebäudefronten, in einer Weihnachtskugel, in einem Autorückspiegel ...

Je ausgefallener die Art der Spiegelung ist, desto interessanter für den Betrachter. Bekannte Objekte (kennen die „Bewerter“ das Objekt wirklich – oder meine ich das nur) wirken durch den nicht natürlichen Wiedererkennungseffekt oft interessant („so habe ich das noch gar nicht gesehen“).

 

Lest jetzt, wie ich die Fotos sehe. Hinweis: Je nach Bildschirmauflösung und Größe werden die Fotos in unterschiedlicher Reihenfolge aufgelistet. Daher stimmt die Nummerierung nicht unbedingt damit überein in welcher Reihenfolge Ihr die Fotos seht. Ich habe eine Zuordnung mit Ziffern gemacht und hoffe, dass jeder damit klar kommt:

 

 

Bild 1, die Geländerreflektion ist eine schwarz-weiß Aufnahme mit einer wie ich finde künstlerischen Wirkung. 1, 6, 8, 9 (vertikale Spiegelachse) und 10 unterscheiden sich durch die Bildsymmetrie von den anderen Fotos. Ich habe erst nach meiner Vorauswahl entdeckt, dass das genau die Hälfte der Fotos ist.

 

Bild 2, ein unscheinbares Gebäude in einer Pfütze

 

Bild 3, Objekt im Bürgerpark in Saarbrücken, bekannt. Die Spiegelung ist nur teilweise.

 

Bild 4, Spiegelung in einer Weihnachtskugel, solche Fotos habe ich noch nicht bei einem Wettbewerb gesehen

 

 

Bild 5, Spiegelung des Kirchturms der Friedenskirche Saarbrücken in einer Pfütze

 

Bild 6, Spiegelung „Alte Brücke, Saarbrücken“, ein Klassiker

 

Bild 7, Spiegelung „Berliner Promenade“, interessant ist, dass man nur den unteren Teil sieht.

 

Bild 8, normale Spiegelung „Berliner Promenade“, ein Klassiker

 

 

Bild 9, eine interessante Spiegelung an einem glatten Gebäudeteil, die nicht jeder sieht und die nicht so einfach ist aufzunehmen.

 

Bild 10, Spiegelung eines landesweit bekannten Objektes, der Ludwigskirche Saarbrücken, in einer Wasserpfütze. Die Spiegelung habe ich nur durch Zufall beim Vorbeigehen entdeckt und mich dann so positioniert, dass genau diese Wirkung entstanden ist. Ich finde verblüffend, dass das Objekt genau in die Pfütze (das wenige Wasser, das noch vorhanden ist) passt.


 

Die Entscheidung ist schwer.

Meine Favoriten sind: 1 (schwarz-weiß), 4 (hat keine Bildsymmetrie), 9 (vertikale Spiegelachse, quadratisches Format), 10 (Hochkantformat, pseudo-quadratisches Format)

 

Was würdet Ihr wählen? Was gefällt Euch? Was kommt gar nicht in Frage?

 

 

Ich wünsche Euch schöne Feiertage, bis zum nächsten Mal …


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Torsten Weller (Mittwoch, 01 November 2017 02:25)

    Hallo Ulrich ,

    ich würde wohl Bild 9 wählen. Die Spiegelung und das Kunstwerk habe ich noch nicht gesehen. Ich denke die Stelle kenne ich. Aber das Kunstwerk habe ich noch nicht gesehen. Ist vermutlich noch nicht so lange dort.

    Bild 1 und Bild 4 finde ich aber auch intressant.

    Viele Grüße,
    Torsten

  • #2

    ObelixSB (Mittwoch, 01 November 2017 13:18)

    Hallo,
    meine Favoriten wären 2, 4 und 9, Nummer 1 ist sicher auch interessant, aber so klein schwer zu beurteilen. Nummer 3 hab ich selbst fast genauso fotografiert, macht wohl jeder Saarbrücker Fotograf mal, ebenso wie die Alte Brücke und die Berliner Promenade, also für einen Wettbewerb zu abgedroschen.

  • #3

    Ulrich Höfer (Mittwoch, 01 November 2017 23:37)

    Hallo Ulrich und ObelixSB,

    danke für Eure Einschätzungen.
    Die Fotos in der jeweiligen einzelnen Auflistung sind jetzt durch Klick vergrößerbar (in der tabellarischen Ansicht geht das nicht) - danke für den Hinweis.

    VG Ulrich